Thumann, Friedrich, Walter Thumann

Friedrich Thumann und sein Sohn Walter

Hartmannsdorfer Weg  4

 

2 Stolpersteine gesetzt am 2.11.2012

Verwandte
Büchner

 

Familie Thumann bekannte sich zur Religionsgemeinschaft Zeugen Jehovas. 1925 wurde Sohn Walter und 1929 Tochter Marianne (verh. Büchner) geboren.

Vater Fritz gehörte zu den Wehrdienstverweigerern. Dafür wurde er verurteilt und im Wehrmachtsgefängnis Gießen inhaftiert. Kurz vor Kriegsende wurde er erschossen und seiner Zivilkleider beraubt.

Auch Sohn Walter verweigerte den Fahneneid. Dafür kam er ins Wehrmachtsgefängnis Wetzlar, nach Torgau und ins Haftkrankenhaus Berlin-Buch. Er wurde schwer gefoltert. Dann wurde er zum Tode verurteilt. Das Urteil wurde am 02.05. 1944 vollstreckt. Er wurde 19 Jahre alt.