Willkommen

Das Ziel der nationalsozialistischen Machthaber war, ihre Opfer zu ermorden und danach auch ihre Namen auszulöschen. Erst seit vergleichsweise wenigen Jahren werden vor allem durch die Allgemeinzugänglichkeit von Internet-Datenbanken und deren Vernetzung immer mehr Einzel-Schicksale der 6 Millionen Opfer aufgehellt. Diese Seite soll ein Beitrag dazu sein.

Inzwischen liegen Stolpersteine in über 1.300 Orten Deutschlands und in mehreren Ländern Europas. In Gera seit 2008.

Aktuelles

Pate werden …

Sie haben Interesse, dass ein bestimmter Stolperstein gelegt wird?

Wir möchten Sie dazu ermutigen. Es kostet Sie einmalig nur 120,- Euro. Aber auch Ihr kleiner Teilbetrag wird ausschließlich im Sinne der Stolpersteine verwendet.

Die öffentliche Nennung Ihres Namens als Spender kann auf Wunsch unterbleiben.

Stolpersteine am Verlegeort werden durch die städtischen Behörden genehmigt und vom Büro Gunter Demnig terminlich festgelegt. Die Verlegung erfolgt durch Günter Demnig persönlich.

Von 2008 bis heute war das etwa einmal jährlich. Der Termin wird öffentlich in der Lokalzeitung bekanntgegeben.

Allen bisherigen Spendern danken wir für ihr großzügiges Engagement.
Wir danken dem Bauamt Gera für die personelle, logistische und materialtechnische Hilfestellung.